Pflege

Kritik am Pflegekonzept der CDU im Nordosten

NEUSS (di). Der Vorschlag der CDU Mecklenburg-Vorpommern, angelernten Pflegehelfern mit zehnjähriger Berufstätigkeit den Status einer ausgebildeten Pflegefachkraft zu verleihen, stößt auf Kritik.

Veröffentlicht:

Das Selbsthilfenetzwerk Pro Pflege mit Sitz in Neuss glaubt nicht an einen Pflegekräftemangel, sondern an einen übertriebenen Stellenabbau in Krankenhäusern und Pflegeheimen.

"In Krankenhäusern wurden in den letzten 20 Jahren über 50.000 Pflegekräftestellen zu Gunsten der Ärzteschaft abgebaut. Die Beschäftigung in den Pflegesystemen erfolgt nur noch nach Kassenlage", hieß es beim Selbsthilfenetzwerk.

Geboten sei eine Ausbildungs- und Einstellungsoffensive, verbunden mit einer deutlich besseren Vergütung der Pflegekräfte.

Lesen Sie dazu auch: Nordosten: Mit Erfahrung vom Pflegehelfer zur Fachkraft?

Mehr zum Thema

„Schnellster Weg aus der Pandemie“

Lauterbach: Allgemeine Impfpflicht ist moralisch vertretbar

Schlaganfall und Demenz

Medizinpreis Hufeland für bayrisches Präventionsnetz

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband

Barmer Gesundheitsreport 2021

Pflegekräfte in Bayern stark von COVID betroffen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ganz unterschiedlichen Aktionen versuchen MFA, auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Hier im Bild die Protestaktion des Verbands medizinischer Fachberufe am vergangenen Mittwoch in Berlin. In vielen Praxen solidarisieren sich aber auch die Ärztinnen und Ärzte mit ihren Fachangestellten.

© Verband medizinischer Fachberufe

Aktion pro Corona-Bonus

MFA streiken, ihre Chefinnen legen sich für sie ins Zeug

Wanderer zwischen den Welten: Professor Gerhard Trabert kandidiert für das Amt des Bundespräsidenten.

© Andreas Arnold / dpa / picture alliance

Präsidentschaftskandidat Trabert

Der „Street Doc“ will ins Schloss Bellevue