Ärzte in der NS-Zeit

Lewin-Preis ausgeschrieben

Veröffentlicht:

KÖLN. Der Herbert-Lewin-Preis zeichnet wissenschaftliche Arbeiten zum Thema "Aufarbeitung der Geschichte der Ärztinnen und Ärzte in der Zeit des Nationalsozialismus" aus. Die nunmehr sechste Ausschreibung des Preises wird vom Bundesgesundheitsministerium, der Bundesärztekammer, der KBV, der Bundeszahnärztekammer und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung getragen.

Teilnehmen können zum Beispiel Ärzte oder Psychotherapeuten als Einzelpersonen, Medizinstudenten, Ärzte-Kooperationen oder Gemeinschaften sowie Wissenschaftler an medizinischen Fakultäten. (eb)

Weitere Informationen zum Preis

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Wenige Genehmigungen entzogen

KBV veröffentlicht Qualitätsbericht für 2022

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Kommunikation und Datenschutz

Neue Perspektiven für IT in der Praxis

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“