Berufspolitik

Linke: Gesundheitswesen als öffentliches Eigentum

ERFURT (fst). Die Links-Partei spricht sich für durchgehend "öffentliche Eigentumsverhältnisse" im Gesundheitswesen aus.

Veröffentlicht:

Im Programmentwurf, der beim Parteitag in Erfurt am Wochenende beschlossen werden sollte, wird eine "Solidarische Bürgerversicherung" gefordert, die aus einer Kranken- und Pflegeversicherung und einer öffentlichen Gesundheitsversorgung besteht.

Darin soll die Trennung von PKV und GKV aufgehoben. Weiter heißt es, die Strukturen des Gesundheitswesens müssten vor "marktwirtschaftlichen Eingriffen geschützt", Arzneimittelpreise sollten gesetzlich kontrolliert werden.

Laut Programmentwurf sollen "poliklinische Strukturen, die Einrichtung ambulanter Behandlungszentren mit angestellten Fachärzten verschiedener Fachrichtungen gefördert" werden.

Die Leistungen des Gesundheitswesens müssen nach Vorstellung der Links-Partei "uneingeschränkt der bedarfsgerechten, flächendeckenden, wohnort- und zeitnahen gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung dienen".

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Derzeit haben rund 400 Ärztinnen und Ärzte in Bayern die Zusatzbezeichnung Homöopathie erlangt. Künftig ist dies nicht mehr möglich.

© Mediteraneo / stock.adobe.com

80. Bayerischer Ärztetag

Bayern streicht Homöopathie aus Weiterbildungsordnung

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Update

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit