Berufspolitik

MB fordert Debatte über Rationierung in der GKV

Veröffentlicht:

BERLIN (ble). Der Vorsitzende des Marburger Bundes (MB), Rudolf Henke, hat eine "ehrliche Debatte über die schleichend eingetretene Rationierung medizinischer Leistungen" in der GKV gefordert.

Jeder Versicherte müsse wissen, worauf er sich als GKV-Mitglied verlassen könne und wofür er zusätzlich Vorsorge treffen müsse. "So zu tun, als gäbe es die schleichende Rationierung nicht, ist scheinheilig und unehrlich", so Henke vor der am Samstag und Sonntag stattfindenden 115. Hauptversammlung des MB in Niedernhausen. Mit geschlossenen Augen sei Rationierung nicht zu bekämpfen.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Erkennt in den neuen Beschlüssen von Bund und Ländern Ansätze für eine Langfriststrategie im Umgang mit dem Virus: BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt.

Lob für Bund-Länder-Beschlüsse

Reinhardt sieht Ansätze für eine langfristige Corona-Strategie