Barmer GEK

Massiver Kostenanstieg bei Heilmitteln

Veröffentlicht:

BERLIN In Deutschland sind die Ausgaben für Heilmittel nach Zahlen der Barmer GEK massiv gestiegen. Die Kasse selbst verzeichnet in ihrem aktuellen Heil- und Hilfsmittelreport 2016 einen Kostenanstieg binnen zwei Jahren um 15 Prozent auf 822 Millionen Euro im vergangenen Jahr .

Zudem gebe es deutliche regionale Ausgabenunterschiede bis zu über 200 Prozent in der Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie und Podologie.

Während die Kosten für alle Heilmittel im Jahr 2015 je Barmer GEK-Versicherten etwa in Bremen 65,86 Euro betrugen, lagen sie in Berlin mit 121,85 Euro 85 Prozent darüber. In der Podologie waren die Pro-Kopf-Ausgaben in Sachsen um fast 210 Prozent höher als in Bremen. (eb)

Mehr zum Thema

Teilhabestärkungsgesetz

Auch Reha-Apps sollen in die Erstattung kommen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug