Mecklenburg-Vorpommern

Medizinstudierende betreuen Corona-Abstrichzentren

Veröffentlicht: 11.03.2020, 12:19 Uhr

Schwerin. Das Land Mecklenburg-Vorpommern richtet landesweit neun „Abstrichzentren“ für Coronatests ein. Ziel ist es, die Ansteckungsgefahr mit SARS-CoV-2 in Krankenhäusern und Praxen zu verringern. Die Zentren sollen in diesen Tagen nach und nach aufgebaut und bei Bedarf aufgestockt werden.

Jedes Zentrum wird von einem Zweier-Team betreut, die aus Medizinstudenten der Universitäten Greifswald und Rostock gebildet werden. Die Studierenden werden derzeit für ihre Aufgabe geschult. Standorte der Abstrichzentren sind neben den beiden Universitätsklinika die Gesundheitsämter in Schwerin, Stralsund, Güstrow, Ludwigslust, Pasewalk, Neustrelitz und Bergen auf Rügen.

Bei einem Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion, beziehungsweise COVID-19, sollen Patienten zunächst ihren Arzt telefonisch kontaktieren, bevor dieser die Patienten einem Abstrichzentrum zuweist. Jedem Zentrum ist nach Angaben des Landesgesundheitsministeriums ein festes Labor in Mecklenburg-Vorpommern zugeordnet, das den Abstrich auswertet und dann den Hausarzt informiert. (di)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Was Corona mit der Gesundheitspolitik macht

Kommentar zur Corona-Pandemie

Was Ethikräte dürfen und Politiker müssen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden