Fachärzte fordern

Mehr Geld für innovative Modelle

Veröffentlicht: 28.06.2016, 08:29 Uhr

BERLIN. Das positive Finanzergebnis der gesetzlichen Krankenversicherung solle zur Erprobung neuer Versorgungsformen genutzt werden. Das fordert der Hauptgeschäftsführer des Spitzenverbands der Fachärzte Deutschlands Lars F. Lindemann.

Der Innovationsfonds sei ein Weg Innovationen ins System zu bringen.

Es bestehe aber für die Kassen die Möglichkeit über selektives Kontrahieren Versorgungsformen außerhalb des Kollektivsystems zu etablieren und Patienten mit schweren Krankheitsverläufen Möglichkeiten einer abgestimmten, zielgenauen und damit besseren Versorgung anzubieten, so Lindemann.

Im ersten Quartal dieses Jahres verzeichnete das GKV-System Finanzreserven von 24,9 Milliarden Euro. (chb)

Mehr zum Thema

Reiserückkehrer aus Risikogebieten

SARS-CoV-2-Testpflicht gilt ab Samstag

Starker Andrang erwartet

Elf Corona-Testzentren für niedersächsische Reiserückkehrer

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2-Testpflicht gilt ab Samstag

Reiserückkehrer aus Risikogebieten

SARS-CoV-2-Testpflicht gilt ab Samstag

Spahns Reformpläne fallen bei Notfallsanitätern durch

Heilkundeübertragung

Spahns Reformpläne fallen bei Notfallsanitätern durch

„Wir werden Euch im Atomkrieg nicht helfen können!“

75 Jahre Hiroshima

„Wir werden Euch im Atomkrieg nicht helfen können!“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden