Leitartikel

Migranten als Patienten oft außen vor

Sind die Barrieren für den fairen Zugang zur Reha, zur Pflege, zur ambulanten und stationären Gesundheitsversorgung zu hoch ? Migranten in Deutschland werden immer noch benachteiligt, wie aktuelle Daten zeigen.

Von Angela Misslbeck Veröffentlicht: 06.12.2012, 13:00 Uhr
Migranten als Patienten oft außen vor

Immer noch ein seltenes Bild: Pflegekraft betreut Migrantin.

© Stache / dpa

Über den Zugang zu einer Rehamaßnahme und ihren Erfolg entscheidet nicht nur medizinische Notwendigkeit. Herkunft, Bildung und Sozialstatus der Patienten spielen eine wichtige Rolle. Das zeigt der Bielefelder Gesundheitswissenschaftler Oliver Razum anhand von Daten des Sozioökonomischen Panels.

In der jährlichen Repräsentativerhebung gaben 4,7 Prozent der deutschen aber nur 3,2 Prozent der ausländischen Befragten an, dass sie im vergangenen Jahr eine Reha-Maßnahme genutzt haben. Razum hat diese Daten nach dem Sozialstatuts bereinigt. So kann er zeigen, welchen Einfluss allein die Staatsangehörigkeit hat.

Das Ergebnis ist erschreckend: Menschen mit einem ausländischen Pass haben demnach eine um 40 Prozent geringere Chance auf eine Reha-Maßnahme. Hinzu kommt, dass Rehamaßnahmen bei Migranten offenbar eine geringere Erfolgsquote haben. Das macht Razum mit Daten der Deutschen Rentenversicherung (DRV) deutlich ...

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden