Mit HipHop gegen das Komasaufen

Veröffentlicht:

BERLIN (sun). Der Verband der privaten Krankenversicherung hat zusammen mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, das Projekt "HipHop gegen Komasaufen" gestartet. Im Schuljahr 2010/2011 sollen in Kölner Schulen Unterrichtseinheiten angeboten werden, die den Schülern Alternativen zu Alkoholmissbrauch und Gewalt aufzeigen sollen - als ein Beispiel soll die Jugendkultur HipHop dienen. "Damit wollen wir uns direkt an Jugendliche wenden", sagte der Direktor des PKV-Verbands, Volker Leienbach, anlässlich der Projektvorstellung in Berlin.

Das Projekt sei notwendig, da das Rauschtrinken bei Jugendlichen weiterhin zunehme, ergänzte Dyckmans. Eine Trendwende sei nicht abzusehen. Das Erwachsenwerden dürfe aber nicht über die Notaufnahme erfolgen. Die Schüler sollen sich mit dem Thema Alkoholmissbrauch und dessen Folgen auseinandersetzen.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Stadt zählt 330 Medizinische Versorgungszentren

Die meisten MVZ in Berlin sind in der Hand von Ärzten

Finanzkonzept für Stipendien

In Niedersachsen finanziert die Pharmaindustrie rheumatologische Weiterbildung mit

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Rat vom gastroenterologischen Kollegen

Chronische Verstopfung: „Versuchen Sie es mit grünen Kiwis!“

Lesetipps
Weißer Hautkrebs entsteht bekanntlich, wenn die Haut regelmäßig einer hohen UV-Strahlung ausgesetzt ist. (Symbolbild)

© ArboursAbroad.com / stock.adobe.com

Aktinische Keratosen und Plattenepithelkarzinome

Weißer Hautkrebs: Update zu Diagnostik und Therapie