Berufspolitik

NRW: Psychotherapeuten wollen Aufstockung

KÖLN (iss). Die Psychotherapeutenkammer in Nordrhein-Westfalen fordert, dass die psychotherapeutischen Behandlungskapazitäten im Ruhrgebiet aufgestockt werden.

Veröffentlicht: 26.09.2011, 15:55 Uhr

In den Großstädten zwischen Rhein und Ruhr dürften sich nur gut zehn Psychotherapeuten je 100.000 Einwohner niederlassen, verglichen mit knapp 40 in anderen Großstädten.

Die Folge: "Psychisch kranke Menschen warten im Ruhrgebiet durchschnittlich 17 Wochen auf ein erstes Gespräch beim niedergelassenen Psychotherapeuten", sagt Kammerpräsidentin Monika Konitzer.

Die veralteten Bedarfsplanungszahlen dürften nicht fortgeschrieben werden, fordert sie.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden