Pflege

Neues Portal erlaubt Suche nach Pflegeleistungen

Veröffentlicht:

ELLERAU (di). Die Online-Recherche nach Pflegeleistungen bietet eine neue Suchmaschine im Internet. Sie enthält Detailinformationen von 32 000 Anbietern aus dem ganzen Bundesgebiet.

"Auf Visitum ist das komplette Spektrum von Pflegeleistungen, wie beispielsweise Alten- und Krankenpflege, Mobile Dienste, Betreutes Wohnen oder Kurzzeitpflege, vertreten", teilte das neue Portal zum Start mit. Es ermöglicht eine kostenlose Recherche nach freien Pflegeplätzen, aber auch nach Einrichtungen, die ein spezielles Krankheitsbild abdecken.

Die einzelnen Anbieter sind mit den wichtigsten Kontaktdaten dargestellt, die jedes Unternehmen kostenlos und unbefristet um Angaben zu Versorgungsformen und Krankheitsbildern ergänzen kann. Über Google Maps kann zudem per Kartenplaner oder Satellitenaufnahme ein erster Blick auf die Einrichtung geworfen werden.

Diese Grunddaten können die Pflegeanbieter durch Fotos der Einrichtung, Link zur eigenen Internet-Seite, Vorstellung der internen Ansprechpartner, individuell formulierte Texte oder die Darstellung von Qualitätssiegeln und Zertifikaten erweitern.

Diese zusätzlichen Angaben sind für Anbieter gegen eine Gebühr erhältlich. Geplant ist außerdem ein Kostenkalkulator, der den Nutzern Transparenz über die Preisgestaltung der Pflegeleistungen bescheren soll. Hinter dem Portal steht eine Gruppe von Pflegespezialisten, Angehörigen von Pflegebedürftigen und Unternehmern, die gemeinsam eine Trägergesellschaft gegründet haben.

Weitere Informationen: www.visitum.de/portal/pages/start.jsf

Mehr zum Thema

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit

Deutscher Pflegetag

Pflege: Die Bedarfe der Betroffenen als Richtschnur

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit

Impfausweis mit Comirnaty-Eintrag: Welcher ist immunogener – der Corona-Impfstoff von BioNTech oder der von Moderna?

© Olga / stock.adobe.com

Corona-Studien-Splitter

Hohe Viruslasten auch bei Kindern möglich