Kommentar zu Pflegenoten

Nutzlose Noten

Von Christiane Badenberg Veröffentlicht: 19.04.2016, 14:04 Uhr

Wie wichtig die Reform des Pflegenotensystems ist, zeigt die repräsentative Umfrage zur "Qualität professioneller Pflegeangebote".

Wer auf der Suche nach einem Pflegeangebot ist, vertraut vor allem auf Erfahrungen von Angehörigen, Nachbarn oder Freunden. Nur fünf Prozent würden sich derzeit bei der Auswahl auf offizielle Bewertungen stützen wollen.

Kein Wunder. Das Pflegenotensystem sollte eigentlich Transparenz schaffen und den Betroffenen die Entscheidung für einen Pflegeanbieter anhand nachvollziehbarer Bewertungskriterien erleichtern.

Das Ergebnis war angesichts der auseinander laufenden Interessen von Kassen und Anbietern so verwässert, dass praktisch jedes Heim die Bestnote bekam, egal wie schlecht die Pflege war.

Das Problem ist bekannt und eine Reform auf den Weg gebracht. Ein Qualitätsausschuss soll Transparenzkriterien für stationäre Pflegeeinrichtungen entwickeln. Sie sollen die Pflegenoten ablösen.

Ein vom Gesundheitsministerium benannter Unabhängiger Vorsitzender soll Blockaden zwischen Kassen und Heimbetreibern auflösen. Das sei ein unzulässiger Eingriff in die Selbstverwaltung kritisieren nun Kassen und Medizinische Dienste. Angesichts der unrühmlichen Vorgeschichte wäre jede andere Entscheidung aber kaum vermittelbar.

Lesen Sie dazu auch: Umfrage zeigt: Kaum Vertrauen in Pflegenoten

Mehr zum Thema

Altenpflege

Neuer Personalmix soll Pflegeheime entlasten

Abschlussbericht Personalbemessung

Personalbedarf stärker an Pflegebedürftigkeit ausrichten!

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Muster auf Basis des Maschinellen Lernens erkennen, ist eine Stärke, die Künstliche Intelligenz zum Beispiel bei der Diagnostik einbringen könnte.

Enquete-Kommission

Der Arzt steht über der Künstlichen Intelligenz

Erblindung kann eine Komplikation bei Großgefäßvaskulitis sein (Symbolbild).

22 Empfehlungen

Interdisziplinäre Leitlinie zu Großgefäßvaskulitiden