Berufspolitik

"Online-Blick" auf Neugeborene in Dresdner Uni-Klinik

Veröffentlicht: 28.01.2009, 05:00 Uhr

DRESDEN (bee). Die Uniklinik in Dresden ermöglicht Eltern von zu früh oder schwer erkrankt zur Welt gekommenen Kindern, die auf der Intensivstation behandelt werden müssen, einen virtuellen Besuch über das Internet.

An den Inkubatoren ist eine Webcam, eine kleine Kamera für Internet-Videos, angebracht. Durch das internetbasierte Besuchersystem können Eltern, die auf Grund ihres Wohnortes nicht immer bei dem Neugeborenen sein können, die Kinder von zu Hause aus sehen. Auch die weitere psychologische und sozialpädagogische Begleitung der betroffenen Familien soll in der Dresdner Uni-Klinik ausgebaut werden.

Nach Angaben von Professor Mario Rüdiger, Leiter des Bereichs Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin der Kinderklinik, sollen auch nach der Extremsituation des Krankenhausaufenthaltes die Familien durch Betreuung unterstützt werden. Das Projekt des "Online-Blicks" ist aus Spenden der "Ein Herz für Kinder"-Aktion gestiftet.

Mehr zum Thema

Unionsfraktion

Mit Daten Krankheiten besser erforschen

Aktuelle RKI-Zahlen

Corona-Infektionsgeschehen: Sonneberg sticht hervor

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

Blutzuckermessung

Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Arztpraxis berichtet

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Leser fragen - Experten antworten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden