Nutzenbewertung

Palbociclib: GBA verneint Zusatznutzen

Veröffentlicht:

Berlin. Der Bundesausschuss hat dem Brustkrebstherapeutikum Palbociclib keinen Zusatznutzen zuerkannt. Bisherigen Studien seien so kurz gelaufen, dass keine Erkenntnisse zur Verlängerung des Lebens betroffener Patientinnen hätten gewonnen werden können, teilte der GBA am Donnerstag mit.

Palbociclib ist eine neue Klasse von Wirkstoffen, die über Cyclin-abhängige Kinasen in den Prozess der Zellteilung von Krebszellen eingreifen. Das Präparat wird zusätzlich zu einer endokrinen Therapie gegeben und ist in diese Kombination indiziert zur Behandlung von Hormonrezeptor-positivem, HER2-negativem lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs.

Vorliegenden Studien zeigen, dass Palbociclib das Wachstum von Tumorherden verzögert. Allerdings geht dies mit schwerwiegenden Nebenwirkungen einher. Da weitere Studiendaten zur Lebensverlängerung 2018 erwartet werden, ist der Beschluss befristet. (HL)

Mehr zum Thema

Ausnahmeregelungen verlängert

GBA rettet das Gelbe Heft

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Verhandlungen um den Orientierungswert 2022 sind abgeschlossen.

© Michaela Illian

Ärzte-Honorar 2022

Es hagelt Kritik für das Honorar-Ergebnis

Über die Notwendigkeit von Impfboostern wird intensiv diskutiert. Klare Fakten fehlen dazu bisher.

© Kt Stock / stock.adobe.com

Real-World-Daten aus Israel

Mit Booster-Impfung sinkt das Risiko für Impfdurchbrüche erheblich