Pflegekongress

Pflegekräfte übernehmen Arztaufgaben

Die Planungen für Modellprojekte, bei denen Pfleger Arztaufgaben ausüben können, laufen an.

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Vorbereitungen für Modellversuche, in denen Pflegekräfte bisher Ärzten vorbehaltene Tätigkeiten übernehmen, laufen an.

"Für die Modelle müssen wir Partner bei den Krankenkassen und Ärzteverbänden finden, ein Curriculum für die Weiterbildung entwickeln und Bildungseinrichtungen suchen", sagt Thomas Meißner, stellvertretender Vorsitzender des Anbieterverbandes qualitätsorientierter Gesundheitspflegeeinrichtungen (AVG).

Auf dem Kongress Pflege 2013, veranstaltet von Springer Medizin, wird er zusammen mit weiteren Pflegeexperten sowie Vertretern der Krankenkassen und der Ärzteschaft über den Stand der Planungen zu den Modellprojekten informieren.

"Wissenschaftlich abgesichert sollen die Projekte klare rechtliche Verhältnisse schaffen", so Meißner weiter. "Das heißt: Wer ist für welche Tätigkeit verantwortlich? Wer haftet? Und wer wird wofür bezahlt?"

Im Oktober 2011 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) die Richtlinie für Modelle zur Übertragung heilkundlicher Tätigkeiten nach Paragraf 63 Abs. 3c SGB V verabschiedet, im Februar 2012 trat sie in Kraft.

Im Rahmen von Modellvorhaben dürfen Pflegekräfte, nach einer entsprechenden Qualifizierung, eigenverantwortlich ärztliche Tätigkeiten bei Diabetes mellitus, bei chronischen Wunden, Demenz und Hypertonie übernehmen.

"Damit gibt die Richtlinie der notwendigen Umverteilung im Gesundheitswesen einen neuen Schub", betont Meißner. (eb)

www.heilberufe-kongresse.de

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lang andauernde COVID-19 plus Evolutionsdruck durch virustatische Therapie begünstigt die Bildung von SARS-CoV-2-Mutanten.

© Mongkolchon / stock.adobe.com

Studie mit COVID-Langzeitkranken

Virustatika könnten Bildung neuer SARS-CoV-2-Varianten fördern

„Zeitnahe ärztliche Behandlung“ in Gefahr? Der Streit um das geplante Aus der Neupatientenregelung für Praxen dauert an.

© ArtmannWitte / stock.adobe.com

TSVG-Neupatientenregelung

KBV ruft Arztpraxen auf: Protestbrief gegen Sparpläne unterzeichnen

Pandemie mit Folgen: Laut Forschern ist die Lebenserwartung in Teilen Deutschlands in den Corona-Jahren 2020 und 2021 stark zurückgegangen.

© Jochen Tack/picture alliance

Coronavirus

Lebenserwartung in Pandemiejahren teils deutlich gesunken