Personalie

Professor Hertl neuer Präsident der DDG

Veröffentlicht:

Berlin. Die Zukunft des Faches Dermatologie, Digitalisierung und Nachwuchs- sowie Forschungsförderung sind die Themen, denen sich der neu gewählte Präsident der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG), Professor Dr. Michael Hertl besonders widmen möchte. Hertl, der Direktor der Klinik für Dermatologie und Allergologie am Universitätsklinikum Marburg/UKGM ist, übernimmt das Amt von Professor Dr. Tilo Biedermann. Das neue Präsidium wurde im Rahmen der virtuellen 51. DDG-Tagung gewählt und wird bis 2023 amtieren, teilt die DDG mit.

Neben Hertl gehören dem DDG-Präsidium an: Professor Dr. Julia Welzel, Augsburg (Generalsekretärin und Schriftführerin), Professor Dr. Matthias Goebeler, Würzburg (Schatzmeister), Professor Dr. Peter Elsner, Jena (stellvertretender Schriftführer und Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit), Dr. Ralph von Kiedrowski, Selters (vom BVDD benanntes DDG-Präsidiumsmitglied) und Professor Dr. Tilo Biedermann, München (Past-Präsident). (eb)

Mehr zum Thema

Patientenbeauftragte

Kassen sollen ihre Leistungen transparent machen

Hauptstadtkongress eröffnet

Die Lehren aus der Corona-Pandemie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diskutierten live: Kongresspräsident Prof. Karl Max Einhäupl (v.l.), Ethikratchefin Prof. Alena Buyx und Virologe Prof. Christian Drosten. EU-Kommissionspräsidenten Ursula von der Leyen hatte einen Videogruß geschickt.

Hauptstadtkongress eröffnet

Die Lehren aus der Corona-Pandemie