Flüchtlinge

RLV-Fallzahl kann steigen

Veröffentlicht:

BREMEN. Die KV Bremen will "überlaufene" Praxen unterstützen, die nachweislich viele Flüchtlinge behandeln. Das hat die Vertreterversammlung der KV Bremen beschlossen. "Auf Antrag der Praxis kann die RLV-Fallzahl erhöht werden", erklärte der stellvertretende KV-Vorstand Günter Scherer bei der jüngsten VV.

Voraussetzung ist, dass die Praxis im Vergleich zum Vorjahresquartal "nennenswert mehr Flüchtlinge (besondere Personengruppe 4) versorgt hat", wie es hieß. Sowohl die Zahl der zusätzlichen Patienten als auch der Umfang der Unterstützung sei noch nicht festgelegt, sagte KV-Sprecher Christoph Fox der "Ärzte Zeitung". (cben)

Mehr zum Thema

Westfalen-Lippe

Kinder leiden: Kammer-Chef Gehle fordert Geld vom Bund

Wahlprogramm vorgestellt

Union will Milliardenspritze für die Krankenkassen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Das fließt das Blut – künftig vielleicht auch von mehr MSM?

Exklusiv Hämotherapie-Richtlinie

Gremium lenkt bei Blutspendeverbot für Schwule ein

Die 103 gesetzlichen Krankenkassen verbuchen im ersten Quartal 2021 in toto ein Defizit von 148 Millionen Euro.

1. Quartal 2021

Kassen zahlen zwei Milliarden Euro an den Gesundheitsfonds