Berufspolitik

Regierung: Kein Verbot für Tabak-Werbung!

Veröffentlicht:

BERLIN (bee). Die Regierung bezeichnet die derzeitigen Gesetze zum Nichtraucherschutz als ausreichend. Weitere Aktivitäten, wie Steuererhöhungen auf Tabakprodukte, werden abgelehnt. Das geht aus einer parlamentarischen Antwort auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor. Auch bei den Regeln zur Tabakwerbung soll nichts geändert werden, obwohl dies im Rahmenübereinkommen der Weltgesunheitsorganisation (WHO) zum Tabakgebrauch aus dem Jahr 2004 vorgeschlagen wurde. Die Vereinbarungen sollen weiter als "Empfehlungen" gelten. Grünen-Politiker Harald Terpe kritisiert das: "Die Interessen der Tabakindustrie sind der Regierung offenbar immer noch wichtiger", so der Abgeordnete.

Mehr zum Thema

„Unbefriedigende Rechtslage“

Liberale wollen Cannabis-Verordnungen entschlacken

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen