Kammer Hessen

Register für Klinikärzte tut keine Not

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN. Die Idee, ein bundesweites Verzeichnis aller im Krankenhaus tätigen Ärzte zu beauftragen, nennt Dr. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach, Präsident der Landesärztekammer Hessen, "befremdlich". Die Politik sollte darüber informiert sein, dass alle Ärzte bei den Landesärztekammern gemeldet sind. Ein zusätzliches Register sei daher nicht nur überflüssig, sondern berge auch die Gefahr, dass Daten für Dritte zugänglich werden. "Darüber, ob die Politik aus Unkenntnis handelt oder bewusst die Datenhoheit der Länder infrage stellen will, lässt sich nur spekulieren", so der Kammerchef. Der Vorstoß der Koalitionsfraktionen zum Aufbau eines solchen Registers sorgte auch bei der Bundesärztekammer für Irritationen.(jk)

Mehr zum Thema

Stellungnahme zum Medizinforschungsgesetz

Bundesrat lehnt vertrauliche Erstattungsbeträge ab

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Stellungnahme zum Medizinforschungsgesetz

Bundesrat lehnt vertrauliche Erstattungsbeträge ab

Fortschritte in der HIV-Impfstoffforschung

B-Zellen im Fokus der HIV-Immunisierung

Lesetipps