Arzneimittelpolitik

Rösler: IQWiG zentral für Zusatznutzen-Bewertung

Veröffentlicht:

BERLIN/KÖLN (hom). Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) hat dem Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit (IQWiG) in Köln eine entscheidende Rolle bei der Zusatznutzen-Bewertung neuer Arzneien zugewiesen.

"Das IQWiG wird dabei eine wichtige Rolle spielen", sagte Rösler bei einem Besuch des Instituts am Freitag. Die Arzneimittelreform, die am Donnerstag im Parlament verabschiedet werden soll, verpflichtete Pharmafirmen, den Zusatznutzen für neue Medikamente nachzuweisen und binnen eines Jahres den Preis des Arzneimittels mit der GKV zu vereinbaren.

Mehr zum Thema

Corona-Impfstoff

Novartis produziert mRNA für CureVac

SARS-CoV-2

Der Kampf um die Corona-Impfstoffe wird heftiger

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bundeskanzlerin Merkel: Deutschland steht an der Schwelle zu einer neuen Phase der Pandemie, „in die wir nicht mit Sorglosigkeit, aber doch mit berechtigten Hoffnungen hineingehen können

Auf dem Weg aus dem Shutdown

Merkel setzt auf zwei Helfer gegen das Coronavirus