Berufspolitik

Sachsens Kammerchef fordert Priorisierungs-Debatte

DRESDEN. (tt) Der Präsident der Kammer Sachsen fordert eine Diskussion über Priosierung im Gesundheitswesen.

Veröffentlicht:

"Bei begrenzten Ressourcen, steigender Morbidität und medizinischem Fortschritt ist die Diskussion um Priosierung als Instrument der transparenten Verteilungsgerechtigkeit unabdingbar", so Professor Jan Schulze.

"Ich sehe die Bundesärztekammer in der Pflicht, mit Hilfe einer neu zu berufenden Strategiekommission diese Debatte zu forcieren."

Schulze betonte, dass es in der medizinischen Versorgung faktisch bereits eine Rationierung gebe, "keiner, der ernst genommen werden will, leugnet das noch".

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Erkennt in den neuen Beschlüssen von Bund und Ländern Ansätze für eine Langfriststrategie im Umgang mit dem Virus: BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt.

Lob für Bund-Länder-Beschlüsse

Reinhardt sieht Ansätze für eine langfristige Corona-Strategie