Krankenkassen

Schweinegrippe führt zu Rekord beim Krankenstand

Veröffentlicht:

HAMBURG (di). Die Schweinegrippe hat im vergangenen Jahr unter den AOK-Versicherten in Hamburg zu einem Rekordanstieg bei den Krankmeldungen wegen Atemwegserkrankungen geführt. Sie stiegen um 16 Prozent im Vergleich zu 2008. Auf 100 AOK-Versicherte entfielen 2009 durchschnittlich 335 Krankmeldungen wegen Atemwegsstörungen, 2008 waren es noch 290. "Einen solch drastischen Anstieg hat die AOK in Hamburg bisher in keinem Jahr beobachten können", teilte die Kasse mit. Insgesamt stieg der Krankenstand unter den Beschäftigten innerhalb der AOK-Versicherten in Hamburg auf 5,75 Prozent nach 5,61 Prozent im Jahr 2008. Positiv bewertet die Kasse, dass die Langzeitfälle wegen psychischer Erkrankungen nicht mehr so stark wie in den vergangenen Jahren zunehmen. Die AOK führt dies auf gezielte Präventionsansätze zurück.

Mehr zum Thema

Neues Gutachten

Op-Mindestmengen sorgen für mehr Qualität und Transparenz

Auch Zusatzversicherung kein Renner

PKV-Statistik: Vollversicherung wird immer teurer

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Lungenkrebs und Mamma-Ca

Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Scharfe Kritik aus Hessen: Ministerpräsident Volker Bouffier am Donnerstag im Bundesrat.

Kein Einspruch

Bundesrat segnet „Bundes-Lockdown“ ab