Trio an der Spitze

Sebastian John neu in der Geschäftsführung des Hausärzteverbands

Verstärkung an der Spitze des Deutschen Hausärzteverbands: Sebastian John ergänzt seit 1. Juli die Geschäftsführung des Verbands.

Veröffentlicht:

Berlin. Sebastian John ist neues Mitglied der Geschäftsführung des Deutschen Hausärzteverbands. Er ergänze seit 1. Juli die bisherige Geschäftsführung, bestehend aus Joachim Schütz und Robert Festersen, teilte der Hausärzteverband am Donnerstag in Berlin mit.

Mit Sebastian John habe man „einen weiteren Geschäftsführer mit großer Expertise im Bereich der vertragsärztlichen Versorgung und der Gesundheitspolitik gewinnen können“, sagte Verbands-Chef Ulrich Weigeldt.

Nach dem Abschluss des Studiums der Verwaltungswissenschaften war Sebastian John als Berater bei der Prognos AG tätig. Im Anschluss arbeitete er knapp zehn Jahre für die Kassenärztliche Bundesvereinigung. Dort leitete er ab 2013 die Abteilung Sicherstellung. Seit Mai 2021 war John bereits als Junior-Geschäftsführer im Hausärzteverband tätig. Der Verband vertritt eigenen Angaben zufolge rund 30.000 Mitglieder. (eb)

Mehr zum Thema

Qualitäts- und Strukturprüfungen

Hochwassergebiete: Klinikärzte fordern Bürokratiestopp

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Pro Tasse Kaffee am Tag sinkt das Arrhythmierisiko Studienergebnissen zufolge um etwa drei Prozent.

© Katie Chizhevskaya / stock.adobe.com

Britische Studie

Kaffee bringt Herz wohl nicht aus dem Tritt

Überraschend für Tokio qualifiziert: Begeisterung bei deutschen Basketball-Nationalspielern.

© Tilo Wiedensohler / dpa / picture alliance

Dr. Thomas Neundorfer im Interview

Basketball-Teamarzt: „Lassen uns die Vorfreude auf Olympia nicht verderben!“

Die EU-Arzneimittelbehörde EMA will eine Vorentscheidung über die Zulassung eines weiteren Corona-Impfstoffs für Kinder treffen.

© Robin Utrecht/picture alliance

„Spikevax“ von Moderna

Zulassung eines zweiten Corona-Impfstoffs für Teenager empfohlen