Berufspolitik

Servicehelfer in Kliniken schließen Ausbildung ab

Veröffentlicht:

STUTTGART (mm). Zum ersten Mal haben sieben Auszubildende des Klinikums Stuttgart ihre staatliche Anerkennung als Servicehelfer im Sozial- und Gesundheitswesen erhalten. Die Ausbildung richtet sich an Jugendliche mit einem schwachen Hauptschulabschluss. Im Mittelpunkt stehen dabei serviceorientierte und unterstützende Tätigkeiten. Pflegerische Fähigkeiten werden nicht vermittelt. Die Ausbildung dauert zwei Jahre.

Das Klinikum Stuttgart beteiligt sich seit drei Jahren an dem von der Robert Bosch Stiftung entwickelten Modellprojekt zur Ausbildung des "Servicehelfers im Sozial- und Gesundheitswesen".

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor