Tuberkulose

Start frei für Spezialfachärzte in Berlin

Veröffentlicht:

BERLIN. Die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) von Patienten mit Tuberkulose kann in Berlin starten. Die Partner im Landesausschuss haben Ende März fristgerecht die gemeinsam entwickelten Anzeigenformulare zur Teilnahme an der ASV beschlossen.

23 Seiten umfasst die verfahrenstechnische Umsetzung der inhaltlichen Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesausschusses in Berlin. Lange Zeit strittig war die Frage, in welcher Tiefe die Teilnahme an vorgeschriebenen Qualitätssicherungsmaßnahmen nachgewiesen werden muss.

Während niedergelassene Ärzte und Patientenvertreter einen Teilnahmenachweis forderten, hatten die Kliniken vorgeschlagen, dass eine Versicherung der teilnehmenden Ärzte genügen sollte. Schließlich setzten sich niedergelassene Ärzte und Patientenvertreter durch.

Zur ambulanten Behandlung von Patienten mit Tuberkulose müssen die interdisziplinären Teams nicht zwangsläufig sektorübergreifend aufgestellt sein. Nach der Vorgängerregelung des alten Paragrafen 116b SGB V hatten laut Berliner Krankenhausgesellschaft drei Krankenhäuser die Zulassung zur ambulanten Versorgung.

Welches Volumen dieser Bereich künftig in Berlin entwickeln wird, ist derzeit noch nicht absehbar. Sicher ist aber, dass bei den onkologischen Indikationen deutlich mehr Aktivitäten niedergelassener Ärzte zu erwarten sind. (ami)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Long-COVID

Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tobias Hans, Landesvorsitzender der saarländischen CDU und Saarlands Ministerpräsident, spricht am 12.11.2021 im E-Werk bei der Landesvertreterversammlung der saarländischen CDU.

© Uwe Anspach / dpa

Corona-Impfung

BioNTech-Deckelung: Saar-MP Hans attackiert Spahn

Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel