Organspende

Südwesten Schlusslicht bei Organspenden

Veröffentlicht: 03.03.2010, 18:10 Uhr

NEU-ISENBURG (eb). Nirgendwo werden so wenig Organe gespendet wie in Baden-Württemberg. Das geht aus aktuellen Zahlen der Deutschen Stiftung Organtransplantation hervor. Mit 11,8 Spendern pro Million Einwohner belegen die Baden-Württemberger bundesweit den letzten Platz. Im Vergleich zum Jahr 2008 gingen die Spenden um 6,6 Prozent zurück. Die meisten Organe werden im Nordosten der Republik gespendet. In Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern kamen zusammengenommen im vergangenen Jahr 19,2 Spender auf eine Million Einwohner.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
700 Millionen Euro aus eigener Tasche für Hilfsmittel

Einlagen, Hörgeräte & Co

700 Millionen Euro aus eigener Tasche für Hilfsmittel

Versorgungsforschung: „Unser Labor ist die Praxis“

Interview mit Ferdinand Gerlach

Versorgungsforschung: „Unser Labor ist die Praxis“

Ob E-Zigarette oder Tabak: die Spermienzahl sinkt

Rauchen und Dampfen

Ob E-Zigarette oder Tabak: die Spermienzahl sinkt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden