Berufspolitik

Uniärzte stimmen über Streiks ab

Ärzte an Unikliniken liebäugeln mit einem Streik - als Reaktion darauf, dass die Tarifverhandlungen erneut gescheitert sind. Jetzt beginnt die Urabstimmung, unter anderem an sechs Hochschulkliniken in NRW.

Veröffentlicht: 10.10.2011, 14:48 Uhr
Uniärzte stimmen über Streiks ab

Es ist fünf vor Streik: Die Urabstimmung unter den Ärzten der Unikliniken beginnt.

© hati / fotolia.com

NEU-ISENBURG (chb). Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen für Ärzte an Unikliniken beginnt in dieser Woche unter anderem an sechs Hochschulkliniken in NRW die Urabstimmung über einen Arbeitskampf.

Stimmen bis zum 20. Oktober mehr als 75 Prozent der Mitglieder des Marburger Bundes für einen Streik, könnte es ab dem 7. November zu Arbeitsniederlegungen kommen.

Bei einem Arbeitskampf würden sich nach MB-Angaben vor allem planbare Operationen verschieben, Notfälle aber weiterhin versorgt.

Marburger Bund hat Verhandlungen abgebrochen

Der Marburger Bund, der eine Gehaltserhöhung von 6,3 Prozent fordert, hatte die Verhandlungen am 30. September abgebrochen.

Die Gewerkschaft warf der Tarifgemeinschaft der Länder mangelnde Verhandlungsbereitschaft vor.

Mehr zum Thema

Berlin

Zwei Millionen Schutzmasken aus China angekommen

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden