Pflege

Verband warnt vor Kurz-Ausbildungen

BERLIN (eb). Der Bundesverband Pflegemanagement hat vor Überlegungen gewarnt, künftige Intensivpflegekräfte in einer "Schmalspurausbildung" zu schulen.

Veröffentlicht:

"Es stellt sich die Frage, ob wir unserer Verantwortung gegenüber jungen Menschen gerecht werden, wenn wir sie mit 18 Jahren auf einer neurologischen Intensivstation einsetzen", erklärte Verbandsvorsitzender Peter Bechtel.

Der Bundesverband kritisiert eine Studie des Deutschen Krankenhausinstitutes im Auftrag der Deutschen Krankenhausgesellschaft.

Darin, so der Bundesverband Pflegemanagement, werde vorgeschlagen, dem Mangel an Pflegekräften unter anderem mit einer verkürzten Ausbildungszeit für Intensivpflegekräfte zu begegnen.

Mehr zum Thema

Forderung

AOK: Paradigmenwechsel in der Pflege nötig

Kooperation | In Kooperation mit: dem AOK-Bundesverband
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel