EU-Kommission

Versorgung in Deutschland zu fragmentiert

Viele Diabetiker landen trotz DMP zu schnell in der Klinik, so die Kritik.

Veröffentlicht:

Berlin. Die EU-Kommission stellt dem deutschen Gesundheitssystem nur durchwachsene Noten aus. So sei etwa das Erbringen ärztlicher Leistungen stark fragmentiert und unzureichend koordiniert, heißt es in einem „länderspezifischen Gesundheitsprofil“, das Teil eines neuen Begleitreports zum „State of Health in the EU“ ist.

Beleg für die starke Fragmentierung ambulanter und stationärer Versorgung sei auch eine hohe Rate an vermeidbaren Krankenhausaufnahmen, heißt es in dem Report, der von der EU-Kommission zusammen mit der OECD und dem „European Observatory on Health Systems and Policies“ erstellt worden ist.

So würden zum Beispiel Diabetiker wegen ihrer Erkrankung öfter in Kliniken aufgenommen als in vielen anderen europäischen Ländern. Dabei sollten die in Deutschland weitverbreiteten Chronikerprogramme (DMP) Patienten doch eigentlich ermöglichen, ihre Erkrankung ambulant behandeln zu lassen.

Der Report verweist auf Zahlen aus der aktuellen OECD-Gesundheitsstatistik. Danach wurden in Deutschland 2017 mehr als 200 000 vermeidbare Klinikaufnahmen wegen Diabetes gezählt. Im EU-Durchschnitt waren es gut 70 000 Fälle weniger. (hom)

Mehr zum Thema

Bessere Gesundheitsversorgung

Säuglingssterblichkeit in der EU gesunken

Vasco da Gama Movement

Allgemeinmediziner haben Schlüsselfunktion

Das könnte Sie auch interessieren
Therapie mit GLP-1-RA: Mehr als nur Zuckerkontrolle

© Lilly Deutschland GmbH

Typ-2-Diabetes

Therapie mit GLP-1-RA: Mehr als nur Zuckerkontrolle

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Fallbeispiel: HbA1c 9,3 trotz Metformin: Wie Therapie intensivieren?

© Lilly Deutschland GmbH

Typ-2-Diabetes

Fallbeispiel: HbA1c 9,3 trotz Metformin: Wie Therapie intensivieren?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Handschlag mit sich selbst: Im MVZ können sich die Gesellschafter-Geschäftsführer selbst anstellen, so das BSG.

© Lagunov / stock.adobe.com

Bundessozialgericht

Selbsteinstellung im MVZ? Unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Die meisten Behandlungsfehler passieren im stationären Bereich. Das lässt eine nicht repräsentative Analyse des Medizinischer Dienst Bundes vermuten. 

© Blue Planet Studio / stock.adobe.com

Behandlungsfehler-Statistik

MD-Bund: „Never Events“ endlich verpflichtend melden!

Schlafstörung? Da greifen viele Patienten eigenständig zu Melatonin. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Yakobchuk Olena / stock.adobe.com

Gastbeitrag

Schlafstörungen: Vorsicht vor unkritischem Melatonin-Einsatz