Rheinland-Pfalz

Viele leiden an Schlafstörungen

Veröffentlicht: 20.11.2019, 15:18 Uhr

Mainz. In kaum einem anderen Bundesland leiden mehr Beschäftigte unter krankhaften Schlafstörungen als in Rheinland-Pfalz. Das geht aus dem Barmer-Gesundheitsreport hervor, für den die Kasse 180.000 Daten ihrer Versicherten in Rheinland-Pfalz anonymisiert ausgewertet hat. 4,2 Prozent der Beschäftigten litten demnach im Jahr 2017 unter ernsten Schlafproblemen.

Bundesweit liegt die Zahl der Betroffenen bei 3,8 Prozent. „Kenntnisse zur Behandlung von Schlafstörungen sollten schon in der Ausbildung von Ärzten, Psychotherapeuten und anderen Gesundheitsberufen umfangreich vermittelt werden“, so Dunja Kleis, Landesgeschäftsführerin der Barmerin Rheinland-Pfalz und im Saarland per Pressemitteilung. (ato)

Mehr zum Thema

Hausarztzentrierte Versorgung

Kodierung in der HzV ist chronisch umstritten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro