Gesundheitspolitik international

WHO sucht für Europa nach Aktionsplänen

Veröffentlicht:

BAKU (maw). Der Kampf gegen nichtübertragbare Krankheiten wie Krebs und Herzerkrankungen, Alkohol, HIV/Aids, medikamentenresistente Tuberkulose sowie Antibiotikaresistenz steht in Baku vom 12. bis 15. September im Mittelpunkt der 61. Tagung des WHO-Regionalbüros für Europa.

Gesundheitsminister und andere Entscheider aus den 53 vertretenen Staaten sollen in Aserbaidschan ihre Vorschläge für die Aktionspläne präsentieren.

Mehr zum Thema

Mentale Gesundheit

EU-Parlament adressiert Technostress im Homeoffice

Projekt im UK

Großbritannien will Arzneimittel mit Drohnen ausliefern

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nach ersten Kassen-Daten zu den Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung waren COVID-19-Patienten, die im Krankenhaus beatmet werden mussten, anschließend durchschnittlich 190 Tage lang krankgeschrieben.

© © nmann77 / Fotolia

Neue Studie der Techniker

Erst Corona, dann Long-COVID, anschließend lange AU