Berufspolitik

Weiter Streit um den Schlichter in Bremen

Veröffentlicht:

BREMEN (cben). Der frühere Staatsrat in der Gesundheitsbehörde, Arnold Knigge, soll in Bremen im Streit um die Hausarztverträge schlichten, nachdem die Kassen den ehemaligen Bremer Bürgermeister Henning Scherf (SPD) abgelehnt hatten (wir berichteten).

Der Ersatzkassenverband vdek jedoch hat juristische Vorbehalte. "Wir haben die Ersatzkassen gebeten, Arnold Knigge ebenfalls als Schlichter zu akzeptieren, damit nicht zwei Verfahren nebeneinander laufen", sagte Bremens Hausärztechef Dr. Hans-Michael Mühlenfeld. Der vdek an der Weser hält aus juristischen Gründen an dem Rechtsanwalt Werner Nicolay als Schlichter fest, den das Bundesversicherungsamt (BVA) vorgeschlagen hatte.

"Eine Schlichtung durch Arnold Knigge hätte nur für die AOK als landesunmittelbare Kasse eine bindende Wirkung. Wir sind an das BVA gebunden", erklärte Karl Nagel, Leiter der vdek-Landesvertretung. Wenn die Ersatzkassen Knigge akzeptieren würden, "dann würden wir das Schiedsverfahren mit dem vdek ruhen lassen", so Mühlenfeld.

Knigge wurde von der Gesundheitsbehörde der Hansestadt vorgeschlagen, obwohl bereits im Juli das BVA für das Saarland, für Rheinland-Pfalz, Hessen, Niedersachsen, Hamburg und Bremen Nicolay zur Schlichtung bei der hausarztzentrierten Versorgung bestellt hatte. Per Bescheid vom 31. August stellte das BVA nun fest, dass Nicolay Schlichter für "Ersatzkassen, Innungs- und Betriebskrankenkassen" sei.

"Wir haben nichts gegen den Schlichter selbst", sagte eine Sprecherin der Bremer Gesundheitsbehörde der "Ärzte Zeitung", "wir haben etwas gegen das Verfahren. Die Ernennung von Werner Nicolay ist ohne unsere Mitsprache zustande gekommen."

Mehr zum Thema

Diskussionen im Hausärzteverband

Versorgung von Kindern: Randaspekt in der Verbandsarbeit?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel