Kommentar zur App-Verordnung

Wer darf was?

Ärzte befürchten eine zu große Einflussnahme der Kassen bei der geplanten Verordnung und Erstattung von Gesundheits-Apps.

Von Wolfgang van den Bergh Veröffentlicht: 14.10.2019, 16:29 Uhr

Es ist nur ein kleiner Beschluss, auf den sich der Bayerische Ärztetag verständigt hat. Er könnte es aber in sich haben, wenn das „Digitale-Versorgung-Gesetz“ (DVG) konkrete Formen annimmt. Das Problem: Wer hat die Entscheidungshoheit über den Einsatz erstattungsfähiger Gesundheits-Apps?

Nach dem Willen der Politik hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) eindeutig das Sagen. Das BfArM erstellt ein Verzeichnis und jeder Arzt weiß, welches Produkt verschreibungs- und erstattungsfähig ist. Soweit so gut. Doch was passiert, wenn ein Versicherter eine App bekommt, zwar nicht von einem Arzt verordnet, aber mit Genehmigung der Krankenkasse? So sieht es der aktuelle Gesetzentwurf vor.

Für Bayerns Ärzte wäre eine rote Linie überschritten. Sie pochen auf die Einbeziehung des ärztlichen Sachverstands. Warum? Weil sie einen indirekten Eingriff in die Therapiehoheit befürchten. Und das ist nicht von der Hand zu weisen, da die Interessenlage von Ärzten sich möglicherweise von der der Krankenkassen unterscheidet.

Hier sollte frühzeitig Klarheit geschaffen werden, um zu verhindern, dass Konflikte in die Arztpraxis getragen werden. Bundesärztekammer und KBV haben darauf im Juni hingewiesen. Passiert ist nichts.

Mehr zum Thema

Hilfsmittelversorgung

Die üblichen Verdächtigen machen weiterhin Druck

Bundesregierung

Bei KI auf „einem guten Weg“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Planlos gegen Diabetes

Prävention

Planlos gegen Diabetes

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen