Organspende

Widerspruchsregelung allein hilft nicht

BRÜSSEL (chb). Eine Widerspruchsregelung allein wird die Zahl der Transplantationen in Deutschland nicht erhöhen. Davon geht der CDU-Europaparlamentarier und Arzt Dr. Peter Liese aus.

Veröffentlicht:

Auch in Ländern mit Widerspruchsregelung, wie zum Beispiel Spanien, würden fast immer die Angehörigen um die Einwilligung zur Organspende gebeten, so Liese.

Die Zahl der Spenderorgane sei aber höher, weil es außer der Widerspruchsregelung überall Transplantationskoordinatoren gebe. Deshalb seien an deutschen Kliniken vor allem organisatorische Änderungen nötig, um die Zahl der Organspender zu erhöhen.

Mehr zum Thema

Trotz Corona

Zahl der Organspender bleibt stabil

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug