Kommentar

Willkommen in der Einsatzrealität

Von Rebecca Beerheide Veröffentlicht:

Im Ausland hui, im Inland pfui - das ist, kurz zusammengefasst, die Bilanz des Wehrbeauftragten zum Zustand des Sanitätsdienstes. Die Formulierungen "noch nicht zufriedenstellend" oder "mangelhaft" tauchen in dem Bericht immer wieder auf - und das schon seit Jahren.

Die Verwaltung des Sanitätsdienstes ist immer noch nicht in der Realität des Auslandseinsatzes angekommen.

Zwar ist die medizinische Versorgung im Ausland deutlich besser als im Inland, doch wird der Auslandseinsatz der Ärzte oft durch Bürokratie und Abstimmungsprobleme der Abteilungen in der Heimat überlagert.

So müssen schwerstverletzte Patienten auf dem Rücktransport oft mehrfach umgelagert werden, weil die Liegen nicht die Einsatzfahrzeuge verlassen dürfen - Vorschriften sind wichtiger, als das gesundheitliche Risiko für den Patienten.

Es sind solche Anweisungen, die es für die Sanitätsoffiziere wenig verlockend machen, dauerhaft Dienst bei der Bundeswehr zu tun.

Als Arbeitgeber wird die Bundeswehr unattraktiv, wenn es zu ständiger Arbeitsüberlastung und vermehrten Auslandseinsätzen kommt. Bessere Bezahlung ist das eine - doch auch einsatztauglichere Vorschriften können die Arbeitszufriedenheit erhöhen.

Lesen Sie dazu auch den Bericht: Bundeswehr unattraktiv für Ärzte

Mehr zum Thema

Vier Kernthemen

Das ist der Wunschzettel der Berliner Ärzteschaft

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit

Impfausweis mit Comirnaty-Eintrag: Welcher ist immunogener – der Corona-Impfstoff von BioNTech oder der von Moderna?

© Olga / stock.adobe.com

Corona-Studien-Splitter

Hohe Viruslasten auch bei Kindern möglich