Wundzentrum auf der Wunschliste der Grünen im Saarland

Veröffentlicht:

SAARBRÜCKEN (kud). Die Grünen haben die Einrichtung eines Wundzentrums im Saarland gefordert. Nach Darstellung des gesundheitspolitischen Sprechers der Grünen-Landtagsfraktion, Markus Schmitt, gibt es bundesweit etwa 40 Wundzentren, an der Saar dagegen noch kein einziges.

Schmitt verwies auf Schätzungen, wonach in Deutschland rund vier Millionen Menschen an chronischen Wunden litten. Allein für Patienten mit Ulcus Cruris und Dekubitus entstünden jährlich Kosten in Höhe von über zwei Milliarden Euro. Von einer Modernisierung der Wundversorgung in einem eigenen Zentrum erhofft sich Schmitt erhebliche Einsparungen.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Abrechnung

SpiFa meldet sich zu Hybrid-DRG

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Aktuelle Forschung

Das sind die Themen beim Deutschen Parkinsonkongress

Lesetipps
Die Empfehlungen zur Erstlinientherapie eines Pankreaskarzinoms wurden um den Wirkstoff NALIRIFOX erweitert.

© Jo Panuwat D / stock.adobe.com

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert