Krankenkassen

Zahl der Patienten mit Hautkrebs um 55 Prozent gestiegen

Veröffentlicht: 06.04.2010, 13:46 Uhr

FRANKFURT/MAIN (ine). In Hessen erkranken immer mehr Menschen an Hautkrebs. Im Jahr 2008 mussten 5955 Menschen mit dieser Diagnose behandelt werden, teilt die Techniker Krankenkasse in Frankfurt/Main mit. Das entspricht einem Anstieg um 55 Prozent in den vergangenen zehn Jahren. Fast 200 Menschen sterben jährlich daran. Hessische TK-Versicherte zwischen 20 und 34 Jahren haben alle zwei Jahre Anspruch auf eine prophylaktische Hautuntersuchung des gesamten Körpers. Die gesetzliche Leistung sieht erst ab dem 35. Lebensjahr einen kostenlosen Check vor.

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Thromboseprophylaxe und COVID-19

„ÄrzteTage extra“-Podcast

Thromboseprophylaxe und COVID-19

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Leo Pharma GmbH, Neu-Isenburg
Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

CAT-Algorithmus

Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden