Hessen

Zahl der Pflegebedürftigen wächst stark

Veröffentlicht:

BAD HOMBURG. Die Zahl der Pflegebedürftigen in Hessen ist einer aktuellen Auswertung zufolge den vergangenen Jahren gestiegen und wird weiterhin erheblich zulegen. Laut dem Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) waren im Jahr 2017 fünf Prozent der gesetzlich Versicherten auf Pflege angewiesen.

Das Institut geht bis 2030 von einem Anstieg auf 5,9 Prozent aus, im Jahr 2050 dürften es acht Prozent sein. In Zahlen bedeutet dies für 2017 rund 270.000 pflegebedürftige Menschen, mehr als 420.000 im Jahr 2050. Dies erfordert entsprechendes Personal: 2030 müssten in Hessen laut WIdO 22 Prozent mehr Pflegekräfte in der Langzeitpflege arbeiten als im Bezugsjahr 2017, im Jahr 2050 sogar 70 Prozent. (bar)

Mehr zum Thema

Hauptstadtkongress

Pflege hadert mit Kosten der Tariflöhne

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Eine Dame, die auf einen Bildschirm schaut und vor sich ein Smartphone in einer Halterung hat, wischt sich eine Träne von der Wange. Online-Therapie: Als Add-on-Therapie und zur Überbrückung der Wartezeit auf einen Therapieplatz hat sie ihren Stellenwert.

Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Angststörungen: Online-Therapie in Leitlinie aufgenommen