Krankenhaus in Bangladesch

Zehn Kinder innerhalb von 24 Stunden gestorben

Veröffentlicht:

DHAKA. Innerhalb von nur 24 Stunden sind zehn Kinder in einem staatlichen Krankenhaus in Bangladesch gestorben.

Eine Untersuchung wegen mutmaßlicher Fahrlässigkeit sei eingeleitet worden, sagte Gesundheitsstaatsminister Zahid Malik am Dienstag.

Das M.A.G. Osmani Medical College Hospital in der nordöstlichen Stadt Sylhet beherbergt derzeit mehr als dreimal so viele Patienten wie vorgesehen.

Sein Krankenhaus habe zu wenig Ärzte und Krankenpfleger, sagte Hospitalchef Abdus Sabur Mia.

Doch treffe die Mitarbeiter keine Schuld am Tod der Kinder. An jenem Tag starben auch 22 erwachsene Patienten an verschiedenen Krankheiten; normalerweise sind es 8. (dpa)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Die HzV ist der beste Rettungsschirm!“: Hausärzteverbandschef Ulrich Weigeldt.

© Marius Becker / dpa / picture alliance

42. Deutscher Hausärztetag

Weigeldt: „Bitte keine Änderung an Paragraf 73b!“

Auch wer bei der Arbeit zwangsläufig den ganzen Tag am Computer sitzt, braucht wohl nicht befürchten, dass dies Netzhautschäden hervorruft.

© LVDESIGN / stock.adobe.com

„Mythos Blaulicht“

Augenschäden durch Bildschirmarbeit ist mehr Mythos als Realität