Gemeinsame Vertreterversammlung

Zwei KVen tun sich zusammen

Veröffentlicht:

MAINZ. Die KV Rheinland-Pfalz plant eine gemeinsame Vertreterversammlung mit der KV Saarland. Das sagte der VV-Vorsitzende Dr. Olaf Döscher bei der jüngsten Vertreterversammlung in Mainz. Genauere Angaben machte Döscher nicht, er sagte jedoch, erste Gespräche dazu hätten bereits stattgefunden.

Wann eine solche gemeinsame Veranstaltung zustande kommen könne, stehe noch nicht fest, teilte ein KV-Sprecher mit. Ob es sich um eine einmalige Sache handeln soll, blieb ebenfalls unklar. Eine gemeinsame Vertreterversammlungen zweier KVen wäre ein Novum.

Auf bestimmten Ebenen werden Rheinland-Pfalz und das Saarland schon seit Längerem als eine Verwaltungseinheit angesehen. So tritt die AOK zum Beispiel als Landesvertretung AOK Rheinland-Pfalz/Saarland auf, genauso wie die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) am Robert Koch-Institut. Auch gab es in der Vergangenheit schon häufiger Überlegungen, die beiden Bundesländer zu fusionieren.(aze)

Mehr zum Thema

Ärzte warnen

Omikron-Welle in NRW: „Es wird Einschränkungen geben“

Finanzspritze

Corona-Hilfen für Unikliniken in NRW

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
DAK-Chef Andreas Storm

© Porträt: DAK-Gesundheit | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

DAK-Chef: „Das Prinzip Brechstange hat bei der Digitalisierung nicht funktioniert“

Die Prognose von intensivpflichtigen COVID-Patienten mit neurologischen Komplikationen ist ungünstig.

© patrikslezak / stock.adobe.com

PANDEMIC-Studie

Neurologische Komplikationen häufig Grund für COVID-Tod