Berlin Chemie

Schulungsprogramm in weiteren Sprachen und neuem Design

Veröffentlicht:

Die Strukturierte Geriatrische Schulung (SGS) für ältere Patienten mit Diabetes erstrahlt in neuem Design! Nach zehn Jahren wurden die Materialien optisch überarbeitet: Eine moderne Farbgebung und Bilderwelt soll Patienten stärker motivieren, sich intensiv mit den Inhalten zu beschäftigen. Im Rahmen der Modernisierung wurden zudem die Flipcharts durch digitale Schulungsslides ersetzt, die sich vielfältig verwenden lassen.

SGS steht ab sofort auch in den Sprachen Türkisch, Russisch und arabisch zur Verfügung. In diese Versionen wurden kulturell adaptierte Bilder integriert. Als Partner für innovative und effektive Therapie-Begleitangebote trug das Unternehmen Berlin-Chemie maßgeblich zur Neugestaltung und Übersetzung von SGS bei.

Das Schulungsprogramm wurde von der AG Geriatrie und Pflege der DDG konzipiert und ist zugelassen für das DMP Typ-2-Diabetes.

Mehr zum Thema

KRAS G12C-Mutation

EU-Zulassung für Sotorasib bei Lungenkarzinom

Indikation erweitert

CF-Therapie jetzt auch für 6- bis 11-Jährige

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron