Grünenthal

Tipps für Hausärzte mit Migräne-Patienten

Eine neue kostenfreie Broschüre gibt Hausärzten Tipps zur Diagnostik und Therapie von Patienten mit Migräne.

Veröffentlicht: 22.11.2019, 15:25 Uhr

Neu-Isenburg. Warum viele Migränepatienten unterversorgt sind und wie sich das ändern lässt, haben MigräneExperten auf Einladung der Grünenthal GmbH in einem Workshop diskutiert. Wichtige Aspekte der Diagnostik und Behandlung wurden dann zusammengetragen und im „Therapie Manual Migräne“ für Hausärzte mit vielen Tipps für das Vorgehen im Praxisalltag berücksichtigt.

In puncto Anamnese wird zum Beispiel erläutert, wie sich aufgrund von nur drei Fragen die Verdachtsdiagnose ergibt. Beim Thema Akuttherapie werden Optionen der Pharmakotherapie aufgeführt; es geht aber auch um die Bedeutung von Triggern und Vorboten einer Migräneattacke sowie um Verhaltenstipps, die Hausärzte ihren Patienten geben können. Informiert wird in dem Manual aber etwa auch zur Migräneprophylaxe und zum Kopfschmerz bei Medikamenten-Übergebrauch. (eb)

Tipps für Hausärzte mit Migräne-Patienten

© Grünenthal GmbH

Kostenfreie Bestellung (solange vorrätig): Fax 0221 - 99 59 51 99; kraetsch@eickhoff-kommunikation.de; Download: http://www.schmerz-infocenter.de/Migraene-Manual

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Entwickeln Kaffeetrinker seltener aggressive Tumoren oder hat Kaffee einen direkten Einfluss auf bestehende Tumoren?

Kaffeesatzleserei?

Darmkrebskranke, die viel Kaffee trinken, leben länger

Mehr Geld fürs Gesundheitswesen: Spahns Budget wird für 2021 aufgestockt.

Haushalt 2021

24 Milliarden Euro für 2021 in Spahns Haushalt