Klinik-Übernahmen

 Geschäftsfeld Gesundheit beflügelt

Das Geschäft mit der Gesundheit hat den Heidelberger Anbieter SRH im vergangenen Geschäftsjahr beflügelt: Der Umsatz stieg um 17,5 Prozent.

Veröffentlicht:

HEIDELBERG. Das Geschäftsfeld Gesundheit hat dem Heidelberger Anbieter SRH im vergangenen Geschäftsjahr Auftrieb verliehen. Insgesamt sei der Umsatz gegenüber Vorjahr um 17,5 Prozent auf 748,1 Millionen Euro gestiegen.

Der Jahresüberschuss habe 7,4 Prozent auf 43,4 Millionen Euro zugelegt. Das stärkste Umsatzwachstum erzielten nach Unternehmensangaben mit 21,6 Prozent die SRH Kliniken.

Hintergrund sei die Übernahme der Kreiskliniken Sigmaringen sowie des Krankenhauses Waltershausen-Friedrichroda von der Rhön-Klinikum AG.

Die SRH sieht Potenzial durch organisches Wachstum und durch strategieadäquate Akquisitionen. (maw)

Mehr zum Thema

Unternehmensstrategie für Krankenhäuser

Patientenportal stärkt die Reichweite der Klinik

Debatte beim Medizinischen Fakultätentag

Klima und Gesundheit: Alle Fachrichtungen der Medizin sind betroffen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps