Klinik-Management

4,5 Prozent mehr Gehalt für Hessens Uniärzte

FRANKFURT/MAIN (chb). Ärzte an den hessischen Universitätskliniken erhalten in zwei Schritten eine Gehaltserhöhung von insgesamt 4,5 Prozent.

Veröffentlicht:

Das hat der Marburger Bund mit dem Land Hessen sowie der Stiftungsuniversität Frankfurt ausgehandelt. Zunächst werden die Gehälter rückwirkend zum 1. April 2012 linear um drei Prozent erhöht.

"Zum 1. Mai werden in der Entgelttabelle dann über unterschiedliche Festbeträge die einzelnen Stufen nochmals erhöht", so der Marburger Bund Hessen.

Das ergebe insgesamt eine Steigerung um 4,5 Prozent. Die Nachtzuschläge sollen ab dem 1. Juni um 20 Prozent steigen.

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie

Region Nürnberg bei Intensivbetten am Anschlag

Warnung vor Überlastung

Wegen Klinikabrechnungen: NRW-Sozialgerichte rufen um Hilfe

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen