Behandlungsfehler

500.000 Euro Schmerzensgeld wegen Paraplegie

Eine Skoliose-Op verlief problemfrei. Doch danach machten die Ärzte den Fehler: Eine Venenkanüle landete im Spinalkanal. Die Frau hat seither eine Paraplegie ab C4. Dafür muss die Klinik nun zahlen.

Veröffentlicht: 23.01.2020, 12:52 Uhr
500.000 Euro Schmerzensgeld wegen Paraplegie

Rollstuhl wegen einer falsch gelegten Kanüle: Dafür muss eine Klinik eine halbe Million Euro Schmerzensgeld zahlen.

© picture alliance / Westend61

München. Eine junge Frau, die nach Behandlungsfehlern infolge einer Rücken-Op querschnittsgelähmt ist, bekommt 500.000 Euro Schmerzensgeld von der Klinik. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) München am Donnerstag entschieden.

Die heute 27-Jährige hatte sich im Jahr 2008 wegen einer Skoliose in einer Klinik in Schleswig-Holstein operieren lassen. Die Op verlief nach Angaben des Gerichts wie geplant.

In der Folge kam es allerdings zu Komplikationen. Nach einem Kreislaufkollaps sollte ihr nach der Op ein peripher-venöser Zugang gelegt werden. Die Kanüle landete allerdings im Spinalkanal – was den behandelnden Ärzten zunächst nicht einmal auf Röntgenbildern auffiel.

Am nächsten Morgen konnte die Patientin ihre Beine nicht mehr bewegen. Sie ist seither vom vierten Halswirbel an gelähmt. „Die Klägerin hat ihr Geh- und Stehvermögen vollständig eingebüßt und auch die Beweglichkeit der Arme und Hände ist stark eingeschränkt“, teilte das Gericht mit.

„Weil wir mehrere Fehler in einer Kette sehen, behandeln wir sie in der Summe als grob“, begründete der Vorsitzende Richter das Urteil. Einen Grund für eine Rente sah der Senat aber nicht. Zusätzlich zu den 500.000 Euro hat die Klägerin Anspruch auf Zinsen in Höhe von rund 250.000 Euro. (dpa)

Mehr zum Thema

Hessen

Mehr Ermittlungsverfahren gegen Klinikärzte

Geltungssucht

Haftstrafe gegen Pflegehelfer

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Schlafmediziner

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Wie Spahn den „ePA-Hackern“ vor den Kopf gestoßen hat

„Ärztetag“-Podcast

Wie Spahn den „ePA-Hackern“ vor den Kopf gestoßen hat

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden