Brandenburg

Ausbau des Campus geht weiter

Veröffentlicht:

POTSDAM. Der Gesundheitscampus Brandenburg nimmt Fahrt auf. Die ersten von 16 Professuren sollen noch in diesem Jahr ausgeschrieben werden, darunter vier für die Medizinische Hochschule Brandenburg (MHB).

Am Campus wirken neben der privaten Medizin-Hochschule MHB die Universität Potsdam, die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Lehrkrankenhäuser mit. Im vergangenen Jahr sind die ersten Forschungsverbünde zum Thema Medizin des Alterns gestartet.

Das Land Brandenburg finanziert den Campus 2018 mit etwa 3,4 Millionen Euro, ab 2019 mit rund 6,6 Millionen Euro jährlich. Perspektivisch soll der Campus Drittmittel einwerben. (ami)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie ein Gütesiegel die Weiterbildung aufpoliert

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Person am Meer, in der Hand eine Schutzmaske.

Infektiologenkongress

Corona: Sommer, Sonne, Delta-Variante?

Wie viel sollen Menschen für die Pflege ihrer Angehörigen zahlen müssen? Der Gesetzgeber will den Betrag deckeln – wohl aber nicht vollständig.

Länderkammer

Bund soll mehr Geld für Pflege berappen