Gesundheitskarte

Bayerns Ärzte gegen E-Card plus

MÜNCHEN (sto). Der 70. Bayerische Ärztetag hat künftige Erweiterungen der elektronischen Gesundheitskarte mit großer Mehrheit abgelehnt.

Veröffentlicht: 24.10.2011, 13:57 Uhr

Sowohl beim Online-Datenabgleich wie auch bei der zentralen Speicherung von Patientendaten gebe es erhebliche Sicherheitsrisiken, begründete der Ärztetag seine Ablehnung unter Hinweis auf den vor kurzem bekannt gewordenen Datenklau bei der Tiroler Gebietskrankenkasse.

Aufgrund der deutschen Vorschriften zur Vorratsdatenspeicherung, die jeden Internetprovider zur Einrichtung einer Schnittstelle verpflichtet, die einen Datenabgriff und das Knacken der Verschlüsselung gestattet, sei so etwas auch in Deutschland möglich.

Selbst die gematik habe dies als Schwachstelle im System der E-Card eingeräumt, heißt es weiter.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden