PLATOW-Empfehlung

Bei ThyssenKrupp geht es aufwärts

Veröffentlicht:

Bei ThyssenKrupp nimmt der Konzernumbau immer mehr Gestalt an. Während der Mischkonzern plant, die schwedische Werft ThyssenKrupp Marine Systems an Saab zu veräußern, soll das lukrative Aufzugsgeschäft weiter gestärkt werden.

Erst Mitte April gab das Essener Unternehmen bekannt, einen 244 Meter hohen Testturm für diese Sparte zu errichten. Da Wohnhäuser und Bürogebäude künftig immer höher werden, gilt diese Sparte langfristig als aussichtsreich.

Nach einem erfolgreich angelaufenen Fiskaljahr (per 30. September) stehen die Chancen gut, dass die Dax-Firma schon in der laufenden Periode in die Gewinnzone zurückkehrt.

Hiervon sind auch die Analysten (Thomson) überzeugt, die für das Geschäftsjahr 2013/14 einen Gewinn pro Aktie von 0,50 Euro prognostizieren. Da nach Abschluss des Unternehmensumbaus dieser positive Trend in den Folgejahren anhalten sollte, bleibt ein Investment in das Papier attraktiv.

Mit einem 2014/15er-KGV von 17 ist der Titel keineswegs teuer. Aus technischer Sicht hat sich die Lage bei der Aktie ebenfalls aufgehellt. Erst vor Kurzem wurde ein neues Jahreshoch markiert.

Mehr zum Thema

Geldanlage

Indexfonds: Immer günstig, aber nicht immer gut

Platow-Empfehlung

Gea landet Coup in den USA

Konjunkturprognose

Große Erholung kommt erst nächstes Jahr

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Derzeit haben rund 400 Ärztinnen und Ärzte in Bayern die Zusatzbezeichnung Homöopathie erlangt. Künftig ist dies nicht mehr möglich.

© Mediteraneo / stock.adobe.com

80. Bayerischer Ärztetag

Bayern streicht Homöopathie aus Weiterbildungsordnung

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Update

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit