Börsengang

BioNTech konkretisiert Nasdaq-Listing

Veröffentlicht: 26.09.2019, 09:02 Uhr

MAINZ. Der Mainzer Arzneimittelentwickler BioNTech hat sein Vorhaben, an die US-Technologiebörse Nasdaq zu gehen, jetzt konkretisiert. Einen genauen IPO- Zeitpunkt gibt es aber noch nicht. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, sollen 13,2 Millionen Anteilsscheine (American Depository Shares) ausgegeben werden sowie im Rahmen einer 30-tägigen Mehrzuteilungsoption weitere knapp zwei Millionen Anteile. Der Ausgabepreis soll sich in einer Spanne zwischen 18 Dollar und 20 Dollar je Titel bewegen. Bei einem mittleren Ausgabepreis von 19 Dollar würde der Börsengang den Angaben zufolge rund 250 Millionen Dollar einspielen. Konsortialführer sind die Investmentbanken J.P.Morgan, Merrill Lynch, UBS und SVB Leerink. (cw)

Mehr zum Thema

„Reden ist Gold“

So geht Krisenkommunikation

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Triage mit Stempel und roter Mütze

Mit den German Doctors in Indien

Triage mit Stempel und roter Mütze

Rotationskonzept der anderen Art

Weiterbildung

Rotationskonzept der anderen Art

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden