PLATOW-Empfehlung

Biotest kommt auch beim zweiten Wirkstoff voran

Veröffentlicht:

Nach den zahlreichen Erfolgsmeldungen zum Wirkstoff BT-061 (Tregalizumab) kommt Biotest aktuell auch beim zweiten Wirkstoff BT-062 voran: Zwei neue Studien zeigen, dass über die Hälfte der einbezogenen Patienten, die an einer seltenen Krebserkrankung des Knochenmarks (Multiples Myelom) leiden, von der Behandlung mit dem Immunkonjugat profitierten.

Nun will das hessische Unternehmen die erste klinische Kombinationsstudie bei der amerikanischen Arzneimittelzulassungsbehörde "Food and Drug Administration" (FDA) einreichen.

Es sind kleine Schritte auf dem Weg zum reinen Pharmakonzern, der für geduldige Anleger aber profitabel sein sollte. Mit der Vorzugsaktie liegen Anleger zwar seit ihrem Einstieg leicht im Minus, doch ist eine "zaghafte Bodenbildung" noch immer das wahrscheinlichste Szenario.

Dazu darf der Anteilschein allerdings nicht wesentlich unter sein Jahrestief bei 35 Euro fallen. Neuabonnenten können den moderat, mit einem 2012er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von 15 bewerteten Titel, auch jetzt noch kaufen und ihre Investments bei 31 Euro absichern.

Mehr zum Thema

Platow Empfehlung

Fraport AG: Anschnallen um abzuheben?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nicht jeder führt sich den Beipackzettel gerne zu Gemüte. Ist aber doch wichtig zu wissen, wann ein Medikament kontraindiziert ist.

© Dan Race / stock.adobe.com

Unterschiedliche Fachinformationen

Oftmals abweichende Gegenanzeige trotz wirkstoffgleicher Arzneimittel

Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis